Archiv



Schuljahr 2021/2022

17.02.2022

Azubis stellen Ihre Beruf vor:

- Kfz-Mechatroniker PKW + NFZ (m/w/d)

- Karosseriebauer (m/w/d)

- Fahrzeuglackierer (m/w/d)

- Automobilkaufmann (m/w/d)

- Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d)  

Backnang



28.10.2021

Azubis stellen Ihre Beruf vor:

- Kauffrau/-mann im Einzelhandel

- Verkäufer/-in

Kaufland Backnang

Industriestraße



14.10.2021

Azubis stellen Ihre Beruf vor:

- Fachlagerist/-in

Lorch Schweißtechnik GmbH

Auenwald



12.10.2021

Die 50. Talent Company in Backnang wurde Ende September eröffnet.



Schuljahr 2020/2021


Schuljahr 2019/2020

06.03.2020

Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung "Talent Company"


17. Februar 2022

Ausbildungsberufe rund ums Auto

"Ich will was mit Autos machen!"

M. Tasdelen von Burger Schloz Automobile stellt sich den Fragen der Schüler/innen

Im Rahmen des Projekts „Azubis stellen ihren Beruf vor“ besuchte Herr Tasdelen von der Firma Burger Schloz Automobile aus Backnang die Talent Company der GMS in der Taus. Die interessierten Schüler/innen der 7. Klassen scharrten schon mit den Hufen, denn nächstes Schuljahr soll es doch ins Praktikum gehen. Aber was gibt es denn für Berufe „mit Autos“? Herr Tasdelen berichtet über seinen Ausbildungsberuf und stellte auch die Berufe vor, in denen der Betrieb auch noch ausbildet. So erfuhren die Schüler/innen etwas über die Ausbildung zum

 

- Kfz-Mechatroniker PKW + NFZ (m/w/d)

- Karosseriebauer (m/w/d)

- Fahrzeuglackierer (m/w/d)

- Automobilkaufmann (m/w/d)

- Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d)   

 

Außerdem gab es noch Tipps, wie man sich um ein Schülerpraktikum bewerben kann.

 

Tiefer ging der zweite Teil der Veranstaltung. Jetzt saßen interessierte Schüler/innen der Klassen 9 und 10 vor Herrn Tasdelen. „Wie bewerbe ich mich?“, „Welche Noten brauche ich?“ oder „Welcher Schulabschluss wird vorausgesetzt?“ Das ist nur eine kleine Auswahl der Fragen, die er kompetent beantwortet hat. Aber auch über seinen Ausbildungsbetrieb „Burger Schloz Automobile“ informierte Herr Tasdelen. In manchen Augen konnte man schon das Interesse an einem Ausbildungsplatz erkennen. Dann mal ran an die Bewerbungen!

 

Wir danken Herrn Tasdelen für seinen interessanten und motivierenden Vortrag und den kompetenten Antworten auf die Fragen.

 

Herr Tasdelen (Burger Schloz Automobile) mit den betreuenden Schülerinnen des Talent Company Clubs


28. Oktober 2021

Ausbildungsberuf "Kauffrau/-mann im Einzelhandel" und "Verkäufer/-in"

Ehemalige Schülerin der GMS in der Taus informiert mit ihrem Kollegen über ihre Ausbildung im Kaufland Backnang

In der zweiten Veranstaltung von "Auszubildende stellen ihren Beruf vor" trafen wir auf eine "alte Bekannte". Selma, eine ehemalige Schülerin der GMS in der Taus und Herr Marino vom Kaufland Backnang stellten sich den Fragen der 25 Schülerinnen und Schüler.


 

Beide gewährten den Schülerinnen und Schülern interessante Einblicke in die Ausbildung und Karrierechancen als Verkäufer/in bzw. Kauffrau/-mann im Einzelhandel im Kaufland. 

Danach stellten sich Selma und Herr Marino den Fragen der Jugendlichen, die an einem Praktikum bzw. an einer Ausbildung interessiert sind. Kompetent beantworteten sie die Fragen zu Arbeitsbereichen, Kleiderordnung und Verdienstmöglichkeiten.
Gemeinsam in einem tollen Team zu arbeiten, das vermittelten Selma und Herr Marino nicht nur mit Worten. Man merkte es ihnen während des ganzen Treffens an. Bestimmt haben sie damit einige Schülerinnen und Schüler neugierig gemacht.

Wir bedanken uns bei Selma und Herrn Marino für ihren Einsatz und ihrer offenen Art, mit der sie den Schülerinnen und Schülern begeneten.


14. Oktober 2021

Ausbildungsberuf "Fachlagerist/in"

Auzubildende der Firma Lorch Schweißtecnnik GmbH stellen Schülerinnen und Schülern ihren Ausbildungsberuf vor

Im Rahmen des Projekts "Auszubildende stellen ihren Beruf vor" besuchten uns am 14. Oktober Kai und Timo gemeinsam mit ihrem Ausbildungsleiter Herrn Hilt von der Firma Lorch Schweißtechnik GmbH. Die beiden Auszubildendenden im ersten Lehrjahr stellten den interessierten Schülerinnen und Schülern in der Talent Company den Ausbildungsberuf "Fachlagerist/in" vor und beantworteten Fragen dazu.


Wir bedanken uns bei

- Timo und Kai, die sich den Fragen stellten.

- Herrn Hilt, der uns den "Heißen Draht" mitbrachte.

 

 

 

 

 

 

Bild links:

von links: Timo (Azubi), Chiara (Talent Company Team) und Kai (Azubi)


12. Oktober 2021

Die 50. Talent Company in Backnang wurde Ende September eröffnet

 

 

Die 50. Talent Company in Backnang wurde Ende September eröffnet

 

2009 wurde die erste Strahlemann Talent Company im südhessischen Reichelsheim eröffnet. Jetzt, 12 Jahre später, wird ein Jubiläum gefeiert. Denn der fünfzigste Fachraum für Berufsorientierung wurde am frühen Donnerstagabend des 23. Septembers an der Gemeinschaftsschule in der Taus in Backnang eröffnet. Die Gäste erwartete ein buntes Rahmenprogramm aus Ansprachen der Projektbeteiligten und Beiträgen der Schüler:innen, das unter Einhaltung der aktuellen Hygienevorschriften stattfand.

 

 

Talent Company als wichtiger Baustein bei der Ausrichtung der Berufsorientierung in Schulen

 

Das Ziel des deutschlandweiten Projekts ist seit dem Start gleichgeblieben: Kinder und Jugendliche durch frühzeitige und praxisnahe Berufsorientierung in der Schule nachhaltig beim Einstieg in das Berufsleben zu unterstützen. Dabei wird auf Synergiebildung zwischen Schule und wirtschaftlichen Ausbildungsbetrieben gesetzt. Die Strahlemann-Stiftung unterstützt die Schule, kooperierende Ausbildungsbetriebe aus der Region zu finden, die ihre Ausbildungsmöglichkeiten dauerhaft als Partner an der sogenannten JOB WALL präsentieren oder den Schüler:innen zielgerichtete Einblicke aus erster Hand in Workshops und Infoveranstaltungen vermitteln möchten. Der modern und farbenfroh eingerichtete Fachraum, der auch alle bisherigen Berufsorientierungs-Maßnahmen der GMS zukünftig räumlich verankern wird, besitzt einen Arbeitsbereich, internetfähige PCs, Präsentationstechnik und eine schicke Lounge-Ecke.

 

 

 

Außergewöhnliche Schule holt sich Talent Company ins Programm

 

Schulleiter Jochen Nossek zeigte sich anlässlich der Eröffnung der Talent Company begeistert: „Talente können sich nur dort entfalten, wo genügend Freiräume zur Entfaltung bereitgestellt werden. Wenn man dann noch auf kriteriale und soziale Bezugsnormen verzichtet und Platz für Kreativität lässt, dann ist das ein hervorragender Nährboden für neue Talente!“. Christian Jöst, Vorstandsmitglied der Strahlemann-Stiftung, ergänzte: „Wir freuen uns sehr, dass auch an der GMS nun zukünftige Talente gefördert werden können, denn die Schüler:innen von heute sind die dringend benötigten Fachkräfte von morgen. Wir als Strahlemann-Stiftung sind stolz auf die fünfzigste Eröffnung, sehen es aber als unsere Aufgabe an, noch viel mehr Kindern und Jugendlichen diese Chance auf eine gute Zukunft zu geben.“

 

 

 

Für die Umsetzung dieses Projekts braucht es starke Partner

 

Um ein Projekt wie das der Talent Company erfolgreich umzusetzen, bedarf es starker und weitsichtiger Unterstützerschaft aus Verwaltung, Wirtschaft und dem sozialen Bereich, die in die Jugendlichen investieren möchten. Förderer des Projekts sind die Dieter Schwarz Stiftung, die N&B Stiftung, die Stadt Backnang, Förderverein der Gemeinschaftsschule in der Taus, Mulfinger Automobile, WWS Technik in Form und Kunststoff GmbH, Maler Stelzle, Volksbank Backnang. Silke Lohmiller, Geschäftsführerin der Dieter Schwarz Stiftung, merkte an, dass „die Vielzahl an Ausbildungsberufen und Studienfächern den jungen Menschen die Entscheidung bei der Berufswahl nicht gerade einfach machen.“ Deswegen wäre besonders für Schüler:innen eine optimale Berufsorientierung von großer Bedeutung. „Durch die Förderung der Talent Company möchten wir den Stellenwert der Berufswahl und Berufsorientierung hervorheben und dazu beitragen, alle Beteiligten in diesem Prozess – Schüler:innen, Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter:innen, Ausbildungs- und Studienbotschafter:innen sowie Ausbildungsbeauftragte der regionalen Unternehmen – zu unterstützen. Ziel ist, dass Jugendliche den richtigen Beruf finden,“ erklärte sie weiter. Die Vorstände der Neumüller Becker Unternehmerstiftung Christian Becker und Dorothee Müller sind ebenfalls von dem Projekt überzeugt, dass sie ganz im Sinne des Stifters Walter Neumüller sehen: „Die Förderung junger Menschen steht im Fokus unserer Stiftung. Unser Ziel ist es, die verborgenen Talente und Ressourcen, die jeder von uns in sich trägt, zu fördern und damit den Prozess der individuellen Persönlichkeitsentwicklung positiv voranzutreiben. Insbesondere möchten wir denjenigen Chancen geben, die nicht das Glück hatten, in einem familiären und sozialen Kontext aufzuwachsen, der optimale Zugangsvoraussetzungen für Bildung und die persönliche Entwicklung liefert. Dabei steht für uns Hilfe zur Selbsthilfe und das Motto „Stärken stärken“ im Zentrum. Genau dieses Konzept setzen die Talent Companies seit vielen Jahren erfolgreich um.“

 

 

 

Prominenz darf ebenfalls nicht fehlen

 

Schirmherr der Talent Company ist der ehemalige Fußballprofi Julian Schieber, der unter anderem beim VfB Stuttgart, 1. FC Nürnberg und Borussia Dortmund spielte und seit Sommer 2021 Co-Trainer bei seinem Jugendverein, der TSG Backnang, ist.

 

 

 

Hier können Sie sich das Eröffnungsvideo ansehen


09. März 2020

Für eine starke Berufsorientierung - eine Talent Company entsteht an der Gemeinschaftsschule in der Taus in Backnang

Der Abschluss ist da, aber der Anschluss fehlt - Abhilfe soll sie Talent Company schaffen.

Für eine starke Berufsorientierung – eine Talent Company entsteht an der Gemeinschaftsschule in der Taus in Backnang

 

Viele Jugendliche beenden die Schulzeit und stellen sich erst anschließend der Frage nach dem eigenen beruflichen Weg. Ein eigener Fachraum für Berufsorientierung entsteht an der Gemeinschaftsschule in der Taus in Backnang.

Am Freitagvormittag, 06.03.2020, kamen zur Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung für die Strahlemann Talent Company an dieser Schule die Schulleitung und Kollegium der Gemeinschaftsschule in der Taus, Vertreter aus Politik und Wirtschaft sowie des Förderers der Dieter Schwarz Stiftung und der Strahlemann-Stiftung zusammen.

Ein Projekt wie die Talent Company bedarf starker und weitsichtiger Partner aus der Wirtschaft und dem sozialen Bereich, die bereit sind, in die Zukunft der Jugendlichen und damit in den Nachwuchs von morgen zu investieren. „Viele Eltern wollen nicht zum Berufsinformationszentrum (Biz) fahren, das ist einfach zu weit weg“, sagt Schulleiter Jochen Nossek. Durch die Förderung der Dieter Schwarz Stiftung, der Volksbank Backnang, des Autohauses Mulfinger und des Herstellers für Kunststoffteile WWS sollen alle berufsberatenden Aktionen gebündelt werden können. Dazu werden in dem Raum Arbeitsplätze entstehen, an denen die Schüler/-innen recherchieren oder Bewerbungen schreiben können, ein Bereich für Workshops und Präsentationen sowie eine gemütliche Lounge. Hier können die Schüler/-innen Kontakte zu den Betrieben der Region knüpfen und es können Fortbildungen und Seminare stattfinden. An der Job Wall können die Betriebe ihre Ausbildungsangebote vorstellen. Insgesamt solle durch die Talent Company die duale Ausbildung wieder gestärkt werden und Schüler/-innen noch früher mit Ausbildungsunternehmen in Kontakt treten.

Christian Rieck von der Dieter-Schwarz-Stiftung betont auch: „Das ist eine Bereicherung für alle.“ Er bezieht sich darauf, dass auch die Schüler/-innen anderer Schulen die Angebote in der Talent Company verwenden können. Udo Weisshaar, der Schulleiter des benachbarten Tausgymnasiums, plant bereits eine Kooperation. Er wolle die Berufsberatung in der Talent Company unbedingt mit seinen Schüler/-innen nutzen.

 

Die Talent Company soll auch für andere Schulen zugänglich sein

„Das ist kein isoliertes Projekt“, sagt auch Stefan Setzer von der Stadt Backnang. Alle Schüler/-innen sollten am Ende der Schulzeit ihr Talent gefunden haben. Als Schulträger würden sie zu diesem Zweck sehr gerne die Räume zur Verfügung stellen.

In den kommenden Monaten erfolgt nun die Einrichtung und Etablierung der Talent Company. Für das Projekt werden noch weitere Kooperationspartner aus der Wirtschaft gesucht, vor allem solche mit breitem Ausbildungsplatzangebot, um möglichst viele Berufsbereiche den Schüler/-innen vorstellen zu können. Unter info@strahlemann-stiftung.de kann Kontakt mit der Stiftung aufgenommen werden. Am 15.03.20 – 15:30 Uhr findet dazu in der Schule ein Runder Tisch für regionale Ausbildungsbetriebe statt.