„Lernbrücken“ als zusätzliche Lern- und Förderangebote in den Sommerferien

Liebe Eltern der Gemeinschaftsschule in der Taus,

 

mit diesem Schreiben möchte ich Sie gerne über das Lern- und Förderangebot „Lernbrücken“  informieren, von dem Sie möglicherweise bereits durch die Medien erfahren haben. Die „Lernbrücken“ werden in den letzten beiden Wochen der Sommerferien an Schulen im ganz Baden-Württemberg angeboten. Das Programm richtet sich gezielt an Schülerinnen und Schüler, die aufgrund der Schulschließungen deutliche Lernlücken und einen großen Nachholbedarf haben. Auch für ausgewählte Schülerinnen und Schüler unserer Schule besteht die Möglichkeit der Teilnahme an einer „Lernbrücke“.

 

Für welche Schülerinnen und Schüler die Teilnahme an dem Lern- und Förderangebot empfohlen wird, entscheiden die jeweiligen Klassenlehrkräfte in Abstimmung mit den Fachlehrkräften. Dabei orientieren sie sich an festgelegten Auswahlkriterien wie beispielsweise schlechte Erreichbarkeit während der Schulschließung, erkennbare Defizite im Fernlern- und Präsenzunterricht oder erkennbare Gefahr des Wiederholens. .

 

Wenn eine Klassenlehrkraft zur Einschätzung kommt, dass eine Schülerin bzw. ein Schüler an einer „Lernbrücke“ teilnehmen sollte, wird eine entsprechende Empfehlung ausgesprochen. Sofern Ihr Kind für die „Lernbrücke“ empfohlen wird, werden wir Sie so bald wie möglich benachrichtigen. Eltern von Kindern, die nicht für die Teilnahme an einer „Lernbrücke“ empfohlen werden, erhalten keine weitere Benachrichtigung.

Mit freundlichen Grüßen

Jochen Nossek , Rektor

 


Aktuell

Wichtige Informationen zur aktuellen Lage
Letzte Info am 27.07.2020 (Elternbrief: Sommer 2020
)




Das Team der Schulsozialarbeit ist über das Diensthandy unter 01637760757 telefonisch für Sie erreichbar.


Veranstaltungen


Presseberichte