Schulische Ausbildung

Die schulische Ausbildung gibt es in bestimmten Berufsbereichen, z. B. in pflegerischen und sozialen Berufen sowie in den Bereichen Wirtschaft, Fremdsprachen, Technik, Gestaltung und Musik.

Sie findet im Gegensatz zur dualen Ausbildung ausschließlich an der Berufsfachschule statt und wird deshalb auch vollschulische Ausbildung genannt.

Ergänzend zum Unterricht stehen mehrwöchige Praktika auf dem Stundenplan.

Für eine schulische Ausbildung wird in der Regel keine Ausbildungsvergütung gezahlt. Ausnahme sind die Berufe mit einem hohen Praktikumsanteil, z. B. in der Alten- und Krankenpflege.

Wer eine private Berufsfachschule besucht, muss für diese Ausbildung Schulgeld zahlen. Es ist aber möglich, dafür eine finanzielle Förderung zu bekommen - das sogenannte "Schüler-BAföG".

Schulische Ausbildungen dauern meistens zwischen 1 und 3 Jahre.